Achtsame Schritte im WorldWideWeb…

4. Juni 2020

…so oder so ähnlich könnte man unser neuestes Projekt zusammenfassen: 

“Das Buddha-Haus Projekt“

1989 wurde das Buddha-Haus von der deutschen Nonne Ayya Khema gegründet um die Lehre des Buddha und der Meditation im Westen zugänglich zu machen. In 30 Jahren entwickelte sich neben dem Seminarhaus im Allgäu, das buddhistische Waldkloster Metta Vihara und die beiden Meditationszentren München und Stuttgart, sowie mehr als 70 Meditationsgruppen. Aber auch die Publikationen von Büchern und Vorträgen und Meditationen auf CD im JhanaVerlag werden vom gemeinnützigen Buddha-Haus Verein getragen.

2019 trat der “Buddha-Haus Vorstand “ mit dem Wunsch einen neuen Internetauftritt des gesamten Buddha-Haus Projekts mit all den verschiedenen Bereichen übersichtlich und modern zu gestalten  an ein langjähriges Mitglied, das zufällig auch „Web“ kann. Mario – aktives Mitglied im „Buddha-Haus“ und unser “Head Of Development“. Wie das Leben manchmal so spielt…

So entstanden also Konzept und Design bei uns im Haus. Wir bauten ein darauf abgestimmtes Template auf WordPress-Basis, um das vielseitige Angebot des „Buddha-Haus Projekts“ noch besser im Netz darzustellen. Zusätzlich gab es noch eine fortbildende Schulung von unserer Seite, wie man sich heute im Web positioniert und präsentiert. Das Ganze wurde gleich in praktischen Beispielen im eigenen CMS der neuen Seite umgesetzt. Somit bekam der Verein die Möglichkeit, zukünftig Inhalte wie Bilder, Texte und News selbstständig auf der eigenen Website einzupflegen.

Größtes Highlight des Projekts ist und bleibt aber die enge Zusammenarbeit mit den einzelnen Vertretern der Bereiche des Vereins. In einem intensiven Arbeitswochenende kamen wir im Seminarzentrum im schönen Allgäu zusammen. In entschleunigter Atmosphäre trafen dann buddhistische Mönche mit spirituellen Themen der Ruhe und des bewussten Lebens auf die schnelllebigen Regeln des WorldWideWeb.

Anfang Oktober ging die neue Website online. Für uns mehr als nur ein Auftrag.

Mit unserer Arbeit wollten wir mehr machen als nur eine Website bauen…

Mit viel Engagement (auch nach Ladenschluss!) und einer Spende für das „Buddha-Haus Projekt wollten wir als Agentur den Verein in seiner bewundernswerten Arbeit unterstützen. Und dabei auch ein wenig zurückgeben, für das, was wir entlang des Weges so Wertvolles aufgeschnappt haben.

Daher bedanken wir uns herzlich beim gesamten “Buddha-Haus Projekt“ für diesen Auftrag.

Wer sich bereits für Meditation und Achtsamkeit interessiert oder jetzt mehr darüber erfahren möchte, dem möchten wir hiermit das „Buddha-Haus-Projekt“ ganz stark ans Herz legen.

Unser Tipp:

Unbedingt in den Ursprung des Projekts einlesen und mehr über die beeindruckende Geschichte von Ayya Khema erfahren – der Gründerin des „Buddha-Haus“.

www.buddha-haus.de